Schlaf mein Kind

Im Moment wühle ich mich gerade durch den Lernstoff von zweieinhalb Jahren Ausbildung – die Abschlussprüfung steht bald an, so dass ich leider nicht wirklich viel Zeit finde etwas für den Blog zu schreiben…

Um so mehr freut es mich, wenn in dieser stressigen Zeit Papa an mich denkt und mich unterstützt. Und gestern Abend lädt er „mal eben so ein Lied für mich bei Youtube hoch“! Der Text wurde von seinem Freund bearbeitet und er hat das Ganze vertont und gesungen.

Es geht um das väterliche Beschützen der eigenen Kinder, wenn man von ihnen getrennt ist (aus welchen Gründen auch immer) in Form eines Schlaflieds. Ich bin sehr froh, dass ich „nur“ räumlich und auf große Distanz von ihm getrennt bin und nicht weil wir zerstritten sind oder mir gar der Umgang mit ihm verboten wurde. Und auch wenn er nicht immer physisch bei mir sein kann, weiß ich, dass er mich immer aus der Ferne beschützt.

Aber hört selbst:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu „Schlaf mein Kind

Schreib hier einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s